Aktuelles
Breitbandausbau: Junge Union fordert kreisweite Umsetzung von WLAN-Hotspots

· ·

Die Junge Union Südliche Weinstraße spricht sich für die Einrichtung von WLAN Hotspots aus.

„Die Südliche Weinstraße lebt von ihrem Tourismus. Daher sollten wir uns auch in diesem Bereich tourismusfreundlich zeigen. Wir fordern, dass im Zuge der Planungen des Breitbandausbaues auch eine Einrichtung von offenen WLAN-Hotspots geplant und umgesetzt wird,“ so Kreisvorsitzender Sebastian Christill.

Um sich auch weiterhin für junge Menschen attraktiv zu machen, ist die Urlaubsregion Südliche Weinstraße auch bei Ihren Übernachtungen mittelfristig auf Nachwuchs angewiesen. Das Ziel der WLAN-Hotspots wird die Südliche Weinstraße weiter attraktiv machen. Durch Einbindung des Vereins Südliche Weinstraße kann dieses Vorhaben noch effektiver umgesetzt werden.

Dies kann durch bspw. bereits heute vorhandene WLAN-Router in den gemeindeeigenen Räumlichkeiten durch Schaltung eines weiteren, offenen Besuchernetzes kostenneutral möglich sein. „Es gibt bereits einige, wenige Ortsgemeinden, welche bereits offene WLAN-Hotspots in Nähe von Gemeindehäusern, touristischen Schwerpunkten, Wanderkarten oder sonstigen Anziehungspunkten anbieten. Dieses Engagement ist gut und soll dadurch keinesfalls konterkariert werden. Das Ziel sollte nun ein offenes Netz an diesen zentralen Punkten in den Ortschaften sein. Dies kann auch durch Einbindung privater Netze geschehen,“ so Christill abschließend. Christill versicherte, dass er dieses Thema mit in die Kreistagsfraktion der CDU nehmen werde.
Pressemitteilung: Junge Union fordert WLAN-Hotspots

« Junge Union fordert Stellungnahme zum Misstrauensvotum Clara Heil neue Vorsitzende der Jungen Union Oberotterbach-Bad Bergzabern »